glOWLamp in Top-Form!

In der Cyberphysischen Fabrik (CPF) können Jugendliche aus der Region verschiedene Aspekte der Digitalisierung und der damit verbundenen Prozesse kennenlernen. Basis dafür ist die Produktion der glOWLamp, einer Leuchte mit einem hochwertigen Kunststoffgehäuse und einer innenliegenden LED. Die Steuerung erfolgt über einen Controller, der seinerseits mit dem eigenen Smartphone angesteuert werden kann.

Zu Beginn konfigurieren die Jugendlichen ihre eigene (individualisierte) glOWLamp. Diese wird anschließend entsprechend der Bestell-Parameter vor Ort produziert und kann am Ende des Tages mit nach Hause genommen werden.

Das Kunststoffgehäuse der glOWLamp wird im Institut für Kunststoffwirtschaft OWL (ikuowl) produziert. Voraussetzung dafür ist eine Spritzgießform, die von Auszubildenden der Firma Coko-Werk GmbH & Co. KG aus Bad Salzuflen gebaut wurde. Am 24. August 2021 haben die 2 Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, 2 Werkzeugmechaniker und 1 Technischer Produktdesigner in Begleitung von Holger Bollhöfer, dem Leiter der Anwendungstechnik des Unternehmens, das ikuowl und die CPF besucht: Sie wollten sich einmal persönlich vor Ort über den Prozess informieren, in dem „ihr“ Spritzgießwerkzeug nun eine wichtige Rolle spielt.

Begleitet wurden sie dabei durch Bernhard Brisgies, den Technischen Leiter der CPF, und Carsten Kiessler, den Leiter des ikuowl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.